Tagsätze für den Zeitraum 01.01.2017 bis 31.12.2017

Wohnbereich (0% MWSt.):Tagessatz Euromonatlich Euro
Wohnheim (ohne Pflegegeldstufe)43,101.257,00
Erhöhte Betreuung 1 (Pflegegeldstufe 1)57,101.665,00
Erhöhte Betreuung 2 (Pflegegeldstufe 2)69,702.031,00
Wohnbereich (zzgl. 10% MWSt.):Tagessatz netto Euromonatlich netto Euro
Teilpflege 1 (Pflegegeldstufe 3)89,602.616,00
Teilpflege 2 (Pflegegeldstufe 4)109,803.198,00
Vollpflege (Pflegegeldstufe 5-7)127,903.729,00

 

Abzüge:
Abzug bei Abwesenheit € 7,00 vom Tagessatz

Investitionskostenzuschuss für verbandsfremde Heimbewohner:
€ 13,00 Zuschlag zum Tagessatz. Dieser Zuschlag zuzüglich MWSt. soll auf Antrag des Heimbewohners von der Wohnsitzgemeinde (Antrag beim Gemeindeamt) übernommen werden.

Die Erhöhung tritt mit 01.01.2017 in Kraft.

Der Aufschlag zur Kurzzeitpflege beträgt 10 % des jeweiligen Tagsatzes.

Bei der Heimaufnahme werden Bewohner aus den Verbandsgemeinden bevorzugt.

Kurzzeitpflege:
Bei einer Aufnahme als „Kurzzeitpflege“ (kurzzeitige Pflege nach einem Krankenhausaufenthalt oder bei Verhinderung der pflegenden Person) wird ein Aufschlag von 10 % zum Tagsatz verrechnet.
Das Amt der Tiroler Landesregierung bzw. das Bundessozialamt gewährt auf Antrag für die Dauer der Kurzzeitpflege (maximal 4 Wochen pro Jahr) einen Zuschuss.

LATESTNEWS