Betreutes Wohnen

Skizze

Die Zielgruppe von Betreuten Wohnen sind Personen, die ohne dieses Angebot einen Heimplatz benötigen würden.

Vergabekriterien für eine Wohnung (Auszug):

  • Vollendung des 60. Lebensjahres
  • Bezug einer Pension, Rente oder Grundsicherung
  • Hauptwohnsitz in einer der acht Verbandsgemeinden seit mindestens einem Jahr
  • Zustimmung der Abteilung Wohnbauförderung am Amt der Tiroler Landesregierung

    Grundleistungen

  • Jeder Mieter erhält ein Grundleistungspaket, dieses Paket ist nicht verzichtbar und wird mit einer monatlichen Pauschale verrechnet. Das Grundleistungspaket enthält folgende Leistungen:
  • Notrufanlage in jeder Wohnung, inklusive Rufbereitschaft in der Nacht
  • soziale Betreuung und Beratung, die folgende Aufgaben wahrnimmt: Nachschau mehrmals wöchentlich, Vermittlung von Hilfsdiensten, Aktivierung, Hilfe bei Behördenangelegenheiten, Gemeinwesensarbeit in der Wohnanlage
  • Die soziale Betreuung und Beratung der Mieter ist nachgehend, wodurch sichergestellt wird, dass die Beraterin realisiert, wenn sich ein Mieter sozial zurückzieht, verwahrlost, depressiv wird oder andere „leise“ Probleme entstehen.
  • Sämtliche oben angeführte Grundleistungen werden durch Mitarbeiter des Franziskusheim erbracht.

    Wahlleistungen

    Wahlleistungen sind Leistungen, die die Mieter in Anspruch nehmen können und einzeln verrechnet werden.

  • Angebote des Sozialsprengels, wie Heimhilfe, Hauskrankenpflege, Essen auf Rädern
  • Essen im Franziskusheim
  • Leistungen der Wäscherei im Franziskusheim
  • Waschen und Bügeln der Bekleidung und Wäsche
  • Vorhänge waschen inkl. Ab- und Aufhängen
  • Haustechnische Dienste, wie kleine Reparaturen, Auf und Abhängen von Gegenständen, etc.;
  • Die Leistungserbringung erfolgt durch den Haustechniker des Franziskusheim.
  • Grund- und Unterhaltsreinigung der Wohnung

    Kosten

  • Den Mietern wird neben dem Mietzins, die Betriebskosten und die Betreuungspauschale für das Grundleistungspaket verrechnet. Je nach Größe der Wohnung betragen die monatlichen Gesamtmietkosten (inkl. Betriebskosten und Betreuungspauschale) Brutto zwischen EUR 582,00 und 688,00 (Stand Juni 2017).
  • Wahlleistungen und die Miete eines PKW-Stellplatzes werden separat in Rechnung gestellt.
  • Die Mieter haben grundsätzlich Anspruch auf Wohnbeihilfe. Ansuchen sind an die Abt. Wohnbauförderung am Amt der Tiroler Landesregierung zu stellen.

     

  • LATESTNEWS